The Day After – die Nachwirkungen der Party

 

 

Liebe Katzenfreunde,

 

meine Güte waren wir alle platt von der Katzenmilch auf unserer Faschingsfete! Wir haben drei Tage gefeiert. Mir leuchten jetzt noch die Augen, siehe Bild. Mir geht es prächtig.

 

Heute habe ich jedoch nicht so gut gefressen, werden wohl die Partynachwirkungen sein. Das muss sich Herrchen einmal anschauen am Mittag. Es war eigentlich genau das Futter, das ich so sehr mag. Ich hatte jedoch in der letzten Zeit Halsschmerzen und Herrchen und Frauchen hoffen natürlich, dass die Halsschmerzen wieder weg sind.

 

Heute Morgen kam schon recht früh ein Paket. Frauchen hat sich eine neue Arbeitslampe für ihren Bürobereich (sie arbeitet als Übersetzerin für Tschechisch und Englisch) gekauft. Herrchen ist der Pechvogel, der sie anbringen darf. So begeistert ist er nicht davon, aber er macht es trotzdem, so ist er nun einmal.

 

Als Frauchen das Paket auspackte, da entfernte sie auch die Wellpappe, die herumgewickelt war und ich habe mich gleich auf die Wellpappe gelegt für eine längere Zeit. Frauchen lachte darüber. Nun steht das Paket mit der Lampe auf dem Tisch und wartet auf Herrchen.

 

Da es mir alles in allem wieder relativ gut geht, bis auf ein paar Zipperlein, die bei einem 16jährigen Kater normal sind, bin ich nun wieder öfters im Schlafzimmer auf Frauchens Bettchen. Nur nachmittags kommt Frauchen dann zu mir und macht ihre Gymnastikübungen (sie hat einen recht kranken, verspannten Rücken, der ihr Rücken- und Kopfschmerzen bereitet). Angeblich sollen diese merkwürdigen Bewegungen, die sie da macht, helfen. Naja, so ganz verstehe ich es nicht. Ich habe sie gestern etwas verwundert dabei beobachtet.

 

Frauchen meinte nur, dass ich ja beim Putzen auch Yogaübungen machen würde. Ich strecke nämlich immer mein Bein ganz in die Höhe hinter den Kopf. Frauchen könnte das gar nicht. Nur die echten Yogis können das. Sie will auch keine Preise gewinnen.

 

Ich gehe jeden Abend ins Wohnzimmer und lasse mich von Herrchen und Frauchen schön streicheln, dabei schnurre ich ihnen meinen Nummer-1-Hit. Herrchen und Frauchen lieben diesen Song. Sie haben mich sogar mit einem Rekorder aufgenommen, damit ihnen mein Schnurren immer erhalten bleibt.

 

Nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen Mittwoch, hoffentlich habt ihr von den Faschingsfeiern nicht auch solche Nachwirkungen wie ich. LOL.

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky

 

[DISPLAY_ULTIMATE_PLUS]