Juli-Grüße von Kater Blacky

 

Liebe Katzenfreunde,

nun komme ich endlich dazu ein paar Zeilen an euch zu richten.

So besonders gut geht es mir leider nicht, da gerade die Spondylose/Arthrose mir zu schaffen machen und leider auch immer wieder Wasser sich in der Lunge befindet. Dennoch kämpfe ich. Oben seht ihr ein Foto von vor 1-2 Tagen. Da verspeise ich gerade Kalbfleisch.

In dem Kalbfleisch sollen sich ca. 200 mg Kalium befinden und das brauche ich. Ich soll nun auch wechselweise Gans und andere Fleischspezialitäten bekommen. Herrchen und Frauchen fahren da richtig gute Sachen für mich auf. Frauchen denkt schon an einen Fleischteller Vier Jahreszeiten für mich.

Herrchen und Frauchen haben alle Hände voll zu tun bezüglich meiner Pflege. Es müssen häufiger Tabletten gegeben werden. Dazu werde ich wie im Wellness-Studio in ein Handtuch eingewickelt. Natürlich hat das nicht etwas mit echter Wellness zu tun, sondern soll Herrchen und Frauchen davor schützen von mir gekratzt zu werden. Ich bin immer noch sehr wehrhaft und beiße und kratze auch öfters einmal.

Morgens, wenn Frauchen früh aufsteht, wie sie es zu tun pflegt, dann sitze ich immer auf der Fensterbank.  Ein wenig später wechsele ich dann in meine Senioren-Residenz ins Schlafzimmer. Mittlerweile habe ich, da Herrchen länger schläft, noch ein Plätzchen zwischen dem Bett und dem Ecktisch gefunden. Da fühle ich mich wohl. Dort liegt eine kuschelige Wolldecke und Herrchen stellt mir sogar mein Frühstück dort hin.

Da Frauchen an einer größeren Übersetzung sitzt (Tschechisch-Deutsch), da muss ich nun leider meinen Platz am PC räumen. Ich gehe nun ins Schlafzimmer. Ich melde mich demnächst wieder bei euch!

Liebe Grüße

euer

Kater Blacky

Baum der Hoffnung für Kater Blacky

 

 

Liebe Katzenfreunde,

ja, mir geht es leider nicht so ganz gut. Herrchen und Frauchen waren mit mir bei der Tierärztin und sie hat meine Lieben schon ziemlich gemahnt und sagte, dass es grenzwertig mit mir sei und das man auch langsam daran denken sollte, mich einzuschläfern.

Der Grund dafür war, dass ich kaum noch ausgebildete Muskeln habe und auch meine Atmung nicht so gut ist. Dann kommt das ständig wiederkehrende Wasser dazu. 

Herrchen und Frauchen haben mich jedoch nicht aufgegeben, sie wissen, dass ich ein Kämpfer bin. Frauchen hat sogar für mich den Baum der Hoffnung oben mit Soft Pastels gemalt. Heute habe ich von Frauchen zum ersten Mal in einer ganz flachen Schüssel, so eine Art Unterteller von einer Auflaufform, mein püriertes Futter bekommen. So ein bisschen gewundert hat mich das schon, aber Frauchen hatte heute Morgen beobachtet, dass ich, wenn ich im Liegen esse, nicht gut an das Futter herankomme, da der Hals am Schüsselrand von den Müslischüsseln hängt. Da ging sie in ihre Küche und hat geschaut, ob sie etwas Passendes für mich hätte und stieß auf diesen Unterteller, der einen leicht erhöhten Rand hat.

Das arme Frauchen ist mehrfach am Augenlid von einer Schnake gestochen worden. Sie hatte ein ganz dickes Augenlid. Aber das findet sie nicht so schlimm, es wird bald vorbei gehen. Sie macht Cortisoncreme darauf.

Herrchen und Frauchen informieren sich mittlerweile auch über Katzenphysiotherapie. Herrchen hat von Frauchen schon eine lange YouTube-Videoliste bekommen, auf denen Videos von Katzenphysiotherapie sind. Sie wollen meine Muskeln aufbauen. Frauchen sagt, dass Herrchen in so etwas viel geschickter ist als sie. Vielleicht hat sie auch Unrecht, grob ist Frauchen nicht.

Herrchen möchte Tierheilpraktiker werden mit der Spezialisierung auf Katzen. Er ist gerade am Verhandeln, vielleicht bekommt er die Ausbildung bezahlt. Vielleicht auch nicht. Sehen wir einmal.

Ich hätte euch gerne bezüglich meiner Gesundheit etwas Schöneres geschrieben, aber bitte glaubt an mich, ich wurde schon öfters tot gesagt und ihr wisst ja, wie dies mit Totgesagten ist.

Frauchen möchte eventuell für mich ein Spendenkonto einrichten, damit meine hohen Tierarzt- und Medikamentenkosten gedeckt sind. Vielleicht spendet ja jemand. Herrchen und Frauchen haben leider nicht viel Geld. Dies ist aber noch unklar, sehen wir einmal.

Drückt mir bitte die Daumen, dass mein Gesundheitszustand und Allgemeinzustand sich bessern. Danke euch allen!

Liebe Grüße

euer

Kater Blacky

Sonntagsgrüße und das Ding des Monats

 

Liebe Katzenfreunde,

 

bis auf eine überstandene Verstopfung, die noch etwas Regeneration benötigt, geht es mir recht gut. Die Pfötchen habe ich schon wieder nach innen und dies zeigt, dass ich mich wohlfühle.

 

Oben seht ihr ein schönes Foto von mir, das gestern, am 17.02.2018 entstanden ist. Herrchen hat es aufgenommen. Ich liege auf Frauchens Bettchen und lasse es mir gutgehen. Ihre Decke ist immer so schön weich. Ich liebe diese Decke.

 

Frauchen hat sich das Ding des Monats erlaubt. Sie hat noch eine Webseite mit WordPress wegen der Fotografie erstellt und hat einfach das Datenbankpasswort geändert und dies, obwohl neben anderen Seiten auch meine Datenbank noch dort drin ist. Nun gingen drei oder vier Seiten nicht mehr ohne das es einer gemerkt hat. Und Herrchen hat auch noch meinen Link auf Facebook gepostet. Herrchen schimpfte zwar nicht, fand es jedoch sinngemäß ein starkes Stück von Frauchen. Frauchen reagierte kleinlaut, sie hatte einfach das alte Passwort geändert, da es ihr nicht mehr einfiel.

 

Nun geht es ja wieder. Es ist dadurch aufgefallen, dass ich Blog schreiben wollte und meine Seite nicht ging. Da habe ich mich gleich an Frauchen gewandt. Mit Herrchens Hilfe haben sie dann den Fehler behoben. Ach Frauchen, lass einfach die Finger weg!

 

Hoffentlich seid ihr mir treu geblieben. Ich werde noch ein Facebook-Post machen, das meine Seite wieder geht. Vielleicht schaut ja jemand von euch darauf. So, Facebook-Post ist erledigt!

 

Meine Menü-Ansprüche werden immer größer. Herrchen muss nun in der Drogerie Lachs-Soße besorgen, da ich sonst mein Futter nicht esse. Ich bin sehr mäkelig beim Essen.

 

Vorher konnte ich euch keinen Blogbeitrag schreiben, da Frauchen zwei Tage lang Artikel bei eBay einstellte. Sie verkauft Bücher und noch ein paar Kleinigkeiten, auch einen Fidget-Spinner und einen Eierwärmer für Singles (neu beides). Schaut doch ‚mal unter dem Mitgliedsnamen pavel1975, das ist Herrchen, da findet ihr die Artikel.

 

Ansonsten bin ich den heutigen Sonntag sehr geruhsam angegangen. Frauchen hat nur sehr viel in ihrem Bücherregal im Schlafzimmer herumgewühlt. Sie hat sortiert, was Herrchen verkaufen soll und was nicht. Ein paar Bücher gibt sie auch an in die Bücherschränke, der am Merianplatz und im botanischen Garten stehen.

 

Nun ruhe ich ich mich wieder auf Frauchens schöner, weicher Decke im Schlafzimmer aus. Im Wohnzimmer ist oft etwas viel Trubel. Nun wünsche ich euch allen einen tollen Sonntag und noch einmal sorry für die nicht-funktionierende Webseite!

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky

Kater Blacky genervt von Sonntags-Fotoshooting

 

Liebe Katzenfreunde,

 

mir geht es recht gut, entsprechend meines Alters.

 

Heute Morgen, so gegen Viertelvorzehn war ich jedoch äußerst genervt von Frauchen. Sie wollte unbedingt Fotos von mir machen. Oben seht ihr das traurige Ergebnis.

 

Man muss dazu sagen, dass Herrchen und Frauchen eine neue, etwas komplizierte Kamera haben. Frauchen hatte zuerst das Makroobjektiv. Damit hat sie beim Auslösen jedes Mal erst das Objektiv unbeabsichtigt verstellt bis die Kamera nur dann Fotos machte, als sie völlig unscharf waren. Danach hat Frauchen nach mehreren nervigen Versuchen, das Objektiv in ein 18/55-Objektiv gewechselt, das Bild war zwar in der LiveView klar, nur als sie dann auslöste, wurde es wieder leicht verschwommen. Nun ja, und oben seht ihr das traurige Ergbnis. Wäre Frauchen doch bloß bei ihrer früheren Kamera geblieben! Also sorry, liebe Katzenfreunde für das schlechte Foto.

 

Nach wie vor bin ich mäkelig beim Essen, einmal schmeckt dies, dann das, am nächsten Tag mag dann gar nichts mehr davon. Für Herrchen ist die Zusammenstellung meines Speiseplans äußerst schwierig. Aber er nimmt sich sehr viel Zeit dafür.

 

Herrchen und Frauchen haben jetzt Bambus-Wischtücher statt der Papiertücher. Die Papiertücher verwenden sie nur noch für die Zubereitung des Fischfutters. Ihr findet die Bambus-Wischtücher, die waschbar sind bei dem großen Internetriesen mit „Am“. Ich finde sie gut, ich mag ökologische Dinge.

 

Heute war ich sehr interessiert an Frauchens frühmorgendlicher Beschäftigung. Sie hat mit ihre Bleistiften ein Eichhörnchen, das eine Nuss ist und eine Sumpf-Kratzdistel gemalt. Danach hat sie alles mit Fixativ eingesprüht und gescannt. Das ganze landete dann auf Dreamstime, wo es hoffentlich einmal verkauft wird.

 

Ich saß die ganze Zeit auf der Fensterbank und habe sie dabei beobachtet. Man hat so eine schöne erhöhte Aussicht von der Fensterbank und kann seine Lieben so richtig gut kontrollieren. Manchmal esse ich auch auf der Fensterbank. Nur mit dem Essen hapert es mittlerweile ziemlich, eine Zeitlang war ich sogar recht dünn, mittlerweile hat sich das etwas gebessert.

 

Ich verbringe die meiste Zeit in Frauchens Bett. Da habe ich ein paar Handtücher auf denen ich liegen kann. Manchmal lege ich mich aber auch direkt auf Frauchens schöne weiche Decke. Nur nachts, entweder um Mitternacht oder um 01:00 Uhr, wenn Frauchen schlafen will, muss ich den Platz räumen. Manchmal mache ich das nur unter Protest.

 

Dafür bekomme ich aber Jezek mit Baldrian oder Felix mit Katzenminze, das entschädigt mich etwas.

 

Nun wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag! Frauchen wird wohl mit den Fotos noch etwas üben müssen. Da hilft auch keine Bildbearbeitung. LOL!

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky

Der Frühling kommt in großen Schritten …

 

Liebe Katzenfreunde,

 

ja, es wird langsam wärmer und meine Zeiten, an denen ich auf der Fensterbank liege, werden länger. Ich merke dies daran, dass die Sonne so schön warm scheint und die Tage früher heller werden und abends länger heller bleiben. Auch ein Kater hat eine biologische Uhr. Beispielsweise sagt meine biologische Uhr, dass es um 16:30 Uhr Zeit für mein Abendessen ist. Herrchen und Frauchen hingegen haben diesen Zeitpunkt auf 17:00 Uhr festgelegt, aber manchmal kann ich sie überzeugen, dass 16:30 Uhr genau richtig ist.

 

Oben auf den Bildern seht ihr mich beim Herzenessen (Innerei mit viel Eisen) und wie ich heute eben gerade im Schrank liege. Das Essensbild ist letzten Sonntagnachmittag entstanden. Da war allerdings der letzte Blogeintrag von mir schon geschrieben, deshalb folgt es heute.

 

Frauchen malte gestern wieder, diesmal habe ich sie jedoch nicht gestört, so sind ihre Kirschblüten nicht zerstört worden. Vor längerer Zeit habe ich ihr einmal aus Versehen ein Bild zerstört, da war sie ziemlich ärgerlich, aber nicht lange, man kann mir einfach nicht wirklich böse sein.

 

Heute Morgen habe ich ganz brav meinen Napf leergegessen. Frauchen mogelt ja immer obenauf eine Herztablette, die in P*ll Po*kets eingewickelt ist. Herrchen lässt den Salmon davon immer aus den USA einfliegen, das ist zwar unökologisch, aber ich mag die Sorte Hühnchen davon nicht und deshalb brauchen wir unbedingt die aus den USA. Sonst würde ich meine Herztablette nicht nehmen.

Ich habe ja leider einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und da braucht man in älteren Jahren so etwas. Schließlich möchte ich noch viele Jahre meine Herzen essen.

 

Sehr verärgert und traurig gemacht hat uns die Facebook-Nachricht, dass eine Katzi mit einer Armbrust erschossen wurde. Keine Ahnung, wer so etwas macht. Es gibt leider echte Katzen-Hasser, die dann solche Taten machen. Traurig …

 

Frauchen war schon heute um 6:30 Uhr wach. Ihr werdet es ja nicht glauben, aber obwohl ich Hunger hatte, wollte sie mir erst um etwa 7:00 Uhr Fresserchen geben. Leider hat sie sich durchgesetzt und trotz meines Protestes (ein kräftiger Biss in ihren Oberschenkel) erst später mir mein Fresserchen gegeben. Bleib besser im Bett, Frauchen!

 

Leider kann ich nicht stundenlang schreiben, da Herrchen und Frauchen ihre Steuererklärung machen müssen. Sie machen das immer selbst. Ein Steuerberater nimmt etwa 150 EUR dafür und dieses Geld kann man sinnvoller verwenden, zum Beispiel für einen riesigen Berg Leckerlis mit Herzen gemischt.

 

Frauchen trinkt zweimal täglich Grüntee, sie denkt, dass sie dann länger lebt und gesund bleibt/wird. Noch einmal als Warnung von mir für alle Katzenfreunde:

 

Schokoloade, Tee und Kaffee sind hochgiftig für Katzen. Schon kleinste Mengen können schlimme Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Achtet darauf, dass eure Katze niemals diese drei Lebensmittel/Getränke zu sich nimmt. Bis ihr beim Arzt seid, kann es schon zu spät sein.

 

Sicher, ich rieche auch einmal am Kaffee oder Tee, werde aber sofort aufmerksam beäugt, dass ich bloß nichts davon trinke und Schokolade bekomme ich sowieso nicht. Wenn Herrchen und Frauchen einmal so etwas essen, dann wird jeder noch so kleine Krümel weggewischt.

 

Auf dieser Webseite findet ihr auch das Giftpflanzenverzeichnis und Gefahrenverzeichnis. Informiert euch ruhig einmal darüber, denn zahlreiche beliebte Zimmer- und Gartenpflanzen sind hochgiftig und besonders für Kitten lauern in der Wohnung Gefahren.

 

Die Fischis sind bis auf eine Black-Molly-Dame putzmunter. Die Black-Molly-Dame ist trächtig und hat wohl damit etwas Probleme, aber Herrchen beobachtet es aufmerksam und wir werden sehen, wie es mit unserer lieben Black-Molly-Dame, die schon lange bei uns ist, weitergeht.

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag, erholt euch gut!

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky

Sonntagsgrüße

 

Liebe Katzenfreunde,

 

oben seht ihr ein Foto, dass vor etwa fünf Minuten aufgenommen wurde. Mich beim Essen. Mir schmeckt es trotz meines hohen Alters sehr gut. Ihr seht mich auf Frauchens Bettchen.

 

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was Herrchen sich geleistet hat. Er hat mich doch tatsächlich am Samstag (man bedenke Wochenende) zum Tierarzt geschleppt. Ich war stinksauer. Und Frauchen hat mit ihren Winterhandschuhen wieder mitgeholfen, mich in die Transportbox zu stecken. Meine Güte war ich froh, wie ich wieder zuhause war.

 

Ich wurde bei der Tierärztin genauso wie am Donnerstag zweimal gepiekst von der Tierärztin. Mittlerweile kann ich aber wieder gut schnurren. Das ging durch die Erkältung nicht. Ich freue mich schon, wenn ich am Mittwoch mein Deckchen für die Fensterbank bekomme. Dann kann ich die gesamte Fensterbankbreite nutzen.

 

Herrchen möchte in Kürze die Aquarien reinigen und da muss ich leider meinen Platz bald räumen. Ich bin mit dem Schreiben etwas spät dran. Frauchen brauchte noch meine mentale Unterstützung beim Chinesischlernen. Sie lernt gerade die ganzen 214 chinesischen Radikale (dies sind Wurzelzeichen der chinesischen Sprache, die Lateinkenner unter euch werden es schon gemerkt haben).

 

Ich habe so meine Rituale über den Tag verteilt. Morgens wandere ich zwischen dem Wohn- und dem Schlafzimmer hin und her. Frauchen muss natürlich für jeden Zimmerwechsel aufstehen und mich herein- oder herauslassen. Manchmal ist sie ein bisschen genervt und sagt, dass ich ein wenig terrorisiere. Aber sie hat Geduld mit mir und freut sich auch, dass ich überhaupt zu ihr ins Wohnzimmer komme. Oft liege ich dann auf dem Tisch und Frauchen hat Angst um ihre Keramiktasse, da ich eine herunterwerfen könnte. Ich liebe es, mich auf dem Tisch völlig uneingeschränkt hin- und herzurollen. Da könnte so ein edles Tässchen schon einmal kaputt gehen.

 

Gerne helfe ich Frauchen auch beim Malen. Ihr Feuervogel, den sie vor kurzem gemalt hat, entstand komplett mit meinem Beistand. Frauchen war nervös, da sie Angst hatte, dass ich sie beim Malen stoße und ihr Bild zerstört ist. Aber ich fand es einfach nur interessant ihr zuzuschauen. Ich schnüffele auch an den Malutensilien. Nur von ihrer Wasserschüssel darf ich nicht trinken, da schiebt sie mein Köpfchen weg. Und dabei hat diese Wasserschüssel die gleiche Form wie meine Wasserschüssel in der Küche. So ganz verstehe ich das nicht.

 

Nun wünsche ich euch allen einen herrlichen erholsamen Sonntag!

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky

 

[DISPLAY_ULTIMATE_PLUS]